Nov 2006

Besuchs Fazit

Hm, ich denke mal alles im allem waren es ein paar nette Tage. Allerdings sollte man zukünftig etwas mehr auf die Unterschiede zwischen London und Bremen hinweisen. Das man hier um 22 Uhr aus den Kneipen geht (ja sie schließen immer noch recht früh) und dann direkt in Disco geht. Selbst die machen häufig schon zwischen 3 und 4 Uhr morgens dicht, und verlangen dafür nicht selten Eintritt der im zweistelligen Pfund Bereich ist.
Die Idee statt umständlich dauernd neue Einzelfahrscheine zu kaufen, sondern stattdessen direkt eine Oyster Card zu nutzen, ist auf jedenfalls nacharmes wert.
Was mir nun noch bleibt ist schöne Grüße nach Bremen zu schicken und zu hoffen das du gut angekommen bist.

Sin City (die zweite)

Diesmal mit nur mit Besuch aus Bremen, allerdings scheint die Musik nicht ganz so gut gefallen zu haben.
doch nicht die richtige Musik?
Es ist schon irgendwie interessant zu sehen wie unterschiedlich die Besuchergruppen beim Inferno und Sin City sind.






Rundgang

Natürlich muss man dem Besuch erstmal die Interessanten Orte in der näheren Umgebung zeigen. Also nen laaaaanger Spaziergang an der Themse.
Wie das sprichwort schon sagt: Was spass macht ist verboten oder macht krank, oder beides.
Vorbei an der Tate Modern und Zurück zur Tower Bridge.
Das Gespenst der Tower Bridge, in Wirklcihkeit der Hulli Hutzel?

Besuch aus Bremen

Nun ist er da der Besuch aus Bremen. Mal schauen was wir die Tage so machen können.

Camden Town in Weihnachtsstimmung

Mal schauen wie lange es noch dauert bis mich die ersten Händler freudestrahlend als regelmäßigen Besucher erkennen.
Camden Lock (east lock)

Und es passt doch!

Ich mag das Englische Fleisch nicht. Normalerweise schrumpft es in der Pfanne bis zur Unkenntlichkeit. Schlimmer ist aber der Geschmack und die Konsistenz. Ich mag mein Fleisch gerne Blutig, eher Roh. Perverser Weise wird das auch "Englisch" genannt. Wobei die Leute hier das immer solange kochen bis man es nichtmal mehr als Ersatz für ne Schuhsohle nutzen kann.
616g passen doch!
Unbelehrbar wie ich sein kann, habe ich mir gestern trotzdem nen 616 Gramm Rumsteak. Und siehe da! Es läuft nicht ein, allerdings war der Geschmack genau so mies wie erwartet :-/

Sin City (die erste)

Wöchentlich Freitags findet im Electric Ballroom Sin City statt (mit Ausnahme vom ersten Freitag wo ja Inferno angesagt ist).
Sin City Flyer
Musikalisch ist es etwas gewöhnungsbedürftiger als Inferno gerade zu beginn wird deutlich härtere Musik gespielt als im Inferno. Auch das Publikum ist ein wenig anders. Zwar taucht auch das ein oder andere vertraute Gesicht auf, aber es sind viele Leute nicht auf beiden Veranstaltungen anzutreffen.
Noch nüchtern
Fazit: Eine nette Möglichkeit die Zeit bis zum nächsten Inferno zu überbrücken... aber noch nicht wirklich das Optimum.
Bilder sind auch schon Online

Geburtstag (der erste)

Herzlichen Glückwunsch nochmal auf diesen Wege.
Wir haben zwar schon gestern Abend gefeiert aber der eigentliche Geburtstag war heute. Die erste Gelegenheit wo wirklich alle aus der Flat zusammen an einem Tisch saßen und wir zusammen gegessen haben und viel Spass bei fliegenden Crêpe
fliegendes crepe
und Lasagne hatten.
Lasagne
Einen netten dank dafür allen beteiligten vor allem unserer hiesigen Vertretung der French Embassy :-)
Übrigens am Morgen war der .... naja halt wieder nen Feueralarm. Bei strömenden Regen durfte nen ganzer Block draußen antreten und erst nachdem die "Übeltäter" sich vor allen aufgereiht hatten, durften alle wieder auf ihre Zimmer. So wird man diszipliniert. Wenn jeder aus dem Block weiß das man für einen Feueralarm verantwortlich war, und nicht durch lange Ansprachen.

Es weihnachtet sehr

Da will man nur mal schnell ins Zentrum um nochmal eine Kleinigkeit zu besorgen und schon befindet man sich in weihnachtlich anmutenden Umgebung wieder.
The Strand (wenn ich mich recht entsinne)
Eine von vielen geschmückten Straßen hier in London.

Tate Modern

Tate Modern von außen
Momentan gibt es in der Tate Modern eine Installation aus Unilever Series. Carsten Höller's Test Site ist eine der vielen temporären Installationen die in der Turbinen Halle der Tate Modern aufgebaut wurden.
Wer sich also mal wieder richtig als Kind fühlen möchte kann zunächst die kleinen 9m Rutschen probieren.
Schatten einer der Rutschen
Um sich dann langsam zu der obersten Rutsche in der obersten Etage vorzuarbeiten.
Blick vom Ende der Turbinen Halle
Kleiner Wermutstropfen, die Nutzung der großen Rutschen kostet, im Gegensatz zum eintritt in die Tate Modern, Geld.

Mensa Essen

Für unsere werten Kommilitonen die sich über die Preise in den Bremer Mensen aufregen mal eine kleine Stellungnahme hier in London.
Unsere Vorgänger haben uns schon nahe gelegt nicht in der Mensa hier zu essen. Zwar ist die Qualität nicht gerade schlecht (wenn auch einige über das fehlende Salz klagen oder die fehlende Temperatur bei warmgehaltenen Speisen.
Rumsteak (Sonder Essen)Rumsteak (Sonder Essen), schmeckt eher wie Leber als wie nen gutes Steak.
Hühnchen HalalHühnchen (Hallal), Stammessen
Pommes mit Bohnen in Tomatensoße und FischPommes mit Bohnen in Tomatensoße und Fisch, Stammessen
Die einzelnen Komponenten sind übrigens variabel kombinierbar.
An eine Backkartoffel mit warmen Bohnen in Tomatensoße hat sich aber noch keiner von uns getraut. Auch das englische Frühstück das angeboten wird haben wir (aus morgendlichen Zeitmangel) noch nicht genießen können.
Preislich ist man hier mit einem Stammessen und Getränk locker mal über 3 Pfund. Da das Essen hier nicht von irgend einer Studentenvertretung bezuschusst wird wie in Bremen.

Die Evolution der Automaten

Nachdem wir auf der letzten Exkursion schon, leicht verwirrt, einen Automaten gesehen hatten (hängt immer noch) an den man Disketten kaufen konnte, geht die Evolution der Automaten weiter.
Nun gibt es sogar ein allzweck Automaten an den man sich neben Disketten auch USB-Sticks, Tastaturen, WLAN karten und andere Nettigkeiten kaufen kann.

Allround Hardware Automat
Allerdings sind die Preise alles andere als günstig, verglichen mit Bremer Preisen.

Verflixtes Camden Town

*Grummel* Typisch! Gestern in Camden Town shoppen, also ich kann ja damit leben dass die Hosen hier eine Einheitslänge haben. Das ist ja wirklich OK. Dann braucht man zu mindestens nicht drauf zu schauen ob die ein zu lang oder zu kurz ist.
Aber das die Hosen hier nur in 26, 28, 30, 32 und mit Glück mal in 34 und 36 zu bekommen sind, in ganz seltenen fällen mal in 38.
Na toll, da nützt es auch nix das die hier eine Riesen Kollektion an Cargo Hosen haben.
Das ich mal Hemden in XS und nicht XL haben will rundet dann nur den Eindruck ab.
Egal, geshopt wird da wieder!

Inferno

Inferno Flyer
Ja aber hallo, da wollten zum Blood Ball alle mit, aber keiner hat sich getraut und nun sind wir zu viert auf dem Inferno!
Die anderen
Tja Pustekuchen mit dem "So ich setz mich mal ab und hab spass alleine", aber was solls mit mehreren hat man ja mehr spass. Und selbst schuld bin ich auch, warum sag ich auch jeden das er/sie mitkommen soll?
Muß ich mir jetzt wieder ne neue Wellness-Oase suchen.
Spass bei Seite, was diesmal schlecht war, es waren viel mehr "normlos" unter den Besuchern als beim letzten mal. Das könnte auch an dem Blood Ball gelegen haben der vorige Woche war. Man muss halt auch mal haushalten bei Partys.
Ergebnis von dem Abend ist jetzt jedenfalls das wir zukünftig wohl als Gruppe (z.B. am 1. Dezember) wieder zum Inferno gehen.
Mal schauen ob wir es bis dahin hinbekommen auch mal etwas passender gekleidet auf zu schlagen.
EDIT vom 2006-11-07: Bilder sind online!

Mal wieder der Alltag

Es ist schon etwas nervig. Da ist man von zuhause gewöhnt täglich zur Schule zu laufen und nach getaner Arbeit noch mal Hausaufgaben zu machen, vorzugsweise auch in der Schule... Aber hier ist es alles irgendwie anders.
"Wochenend-Schule" wurde das hier schon von einigen genannt. Passend, aber weniger vom Arbeitsumfang als von der Anzahl der "Arbeitstage". Ich hab mit das irgendwie schöner vorgestellt.
Vergangene Woche war erstmal ausgiebig schuften angesagt. Der Initial Report wollte geschrieben werden und es waren mal wieder Hausaufgaben fällig. Natürlich hat man den Krams nicht auf den letzten Drücker gemacht, aber am Schluss kommt dann halt immer noch dieses "Ach das könnte ich ja noch anders machen" Ereignis und man hängt wieder stunden vor dem Krams.
Besonders ärgerlich ist es dann natürlich wenn man den Report nochmal vom Supervisor gegenchecken lassen will und selbiger nicht da ist. Zugegeben seine "Ausrede" war mehr als ausreichend... "Sorry, Hospital".
Naja der Endspurt-Stress kann dann ja hoffentlich im Inferno abgeschüttelt werden.
Ach übrigens wir sind jetzt bei... öh 10 Feueralarmen?! Die Deppen rauchen inzwischen häufiger in den Fahrstühlen. Drauf angesprochen heißt es dann "Och der geht nur los wenn man Raucht, nicht wenn man die nur brennend in der Hand hat."