NHS

Geschickt

Na ich bin ja auch nen Held. Gestern das Essen und Heute ab zum Blut ziehen. Ja lieber hier in Deutschland noch mal zum Docktor gehen als in London. Ist echt besser. Wenn ich mir anschaue was man dort so erleben kann.

Mein einziges Erlebnis mit dem Londoner NHS (Nationalen Gesundheits Service) war ja nur in ner Notaufnahme im St. Thomas Krankenhaus um den Bruder eines Kommilitonen abzuliefern. Pfadfinder wie man so ist macht man das natürlich, auch wenn ich den Bruder am besten auch gleich mitgenommen hätte... zwecks ebenfalls nötiger Behandlung.
Oder die Sache mit der Mitbewohnerin der die Weisheitszähne gezogen werden sollten und dann nen Abend Paracetamol wie Smarties gefuttert hatte, weil sich was entzündet hatte.
Oder die Mutter eines Kommilitonen die einen Aufenthalt im 16 Bettzimmer gewonnen hat und deren Auslandskrankenversicherung keinen Rückflug organisieren konnte, weil “In London wird man ja ausreichend medizinisch Versorgt!“

OK zurück zum Thema. Die freundlichen Arzthelferinnen, waren jedenfalls nen bissel geschockt als ich ihnen erzählt habe was ein paar Überhöhte Blutwerte so verursachen könnte.... Aber die Gesichtsausdrücke waren es wert.