Shopping

iPod Touch (part one)

Aaaaargs. I bought the Touch only because I needed a new MP3 player and the 16GB Nano was not available in the Apple store in the Regent Street. I don’t like that think. I knew it before I bought it, but I hoped that it will change after some time.
So what are the reasons for this “I don’t like it“? I learned that you have to explain it and it is not finished after you say “I don’t like it“.

First of all I’m using Microsoft based Pocket PCs (PPC) since... hmpf since ages. My first one was a Casio Cassiopeia E-15. Which was a nice device when it came out (somewhen before 2000) and I bought it that early. So I have some experience with PDAs, especially because I had 2 others after that, did some research for my university and my final year project also included a Pocket PC.

So let me start a comparison with my first Pocket PC (or Palm-PC that’s how it was called at that time). My E-15 had two AAA rechargeable batteries. Even all later PPCs had changeable batteries, but not this crappy Touch. If the battery is empty, then you are doomed. There are some third party solutions, but I prefer original equipment.

Buttons. Ok the touch finally got 2 additional buttons for the sound (louder, quieter), an “home button“ and the power button. Good, but something like a joystick would be nice. All PPCs I know had one and sometimes it is nicer to have a button, than to use your fingers (or a pen) on the display.
Oh and it is fare more nicer to work with a pen (optional) on the display, then always with a finger. Just imagine it is cold, really cold or you have sticky fingers. Hey every pen or even a tooth picker would work on a PPC, but not on a Touch.

Memory cards. If you use your digital camera you want to see the pictures on a bigger screen. Good a PPC doesn’t have a screen like a laptop, but it is still bigger than a digital camera (at least if you don’t compare it to a Ricoh RCD-i700). Anyway, there is no way to use your Touch 2G as a display. With a PPC you could simply put the SD card into the PPC and that’s it. Even if you use a Compact Flash Card (Yes I like them!) or something else, there was always a way to use every kind of cards in my Pocket PCs.

Extensions: My Pocket PC had everything. The ability to use USB devices, an external keyboard, 100MBit/s ethernet socket, WLAN, Bluetooth, analog modem and 6GB of exchangeable storage on two cards. Ok that was the final collection of additional stuff for my final PPC (HP iPAQ 2210), but it works. I was also able to use any kind of memory cards, USB thump sticks, PCMCIA cards and I also used a 10GB external hard disk with it. And the Touch? Nothing like that. 16GB memory, WLAN and a proprietary connector. That’s it.

So give me some time to play around with the software, but I guess that is also crap.

Ikea

Es ist schon faszinierend was man so alles erleben kann. Da hatte ich mir irgendwann den nötigen Krams gekauft um mein Fenster abzudichten und beim ankleben des Schaumstoffes wäre ich fast aus dem Fenster geplumpst. Kommode zerbröseln oder 12 Stockwerke im Vorbeiflug erleben. Welch schwere Wahl.
Also heute hin zu Ikea und ne neue Kommode gekauft. 36 Kilo quer durch London. Welch brillante Idee.
Aber so kann man was erleben und sehen. Ich meine ohne diese bescheuerte Idee wäre ich wohl kaum hierher gekommen.
Stadion
Ich hätte den bekanntesten Tempel Londons nicht gesehen (kein Foto weil im vorbeifahren aus dem Bus gesehen) und überhaupt jede menge Ecken in London die ich sonst nicht kennen gelernt hätte.
Aber viel wichtiger ist doch das Erlebnis zur Rush Hour in der London Overground durch Camden zu fahren... Ein Erlebnis wie.... ja wie eigentlich? Also wer glaubt das die Central Line voll werden kann, ist noch nicht diese Route gefahren.

Adios DSL welcome HDSPA

So ab den ersten gibt es in dieser Flat keinen Internet Anschluß mehr. Für Informatiker nicht wirklich Optimal und da hier auch niemand mehr so freundlich ist und sein Netz zur Verfügung stellt muß ich mir was anderes überlegen. Die ganzen WLANs hier haben recht kryptische Namen meistens Provider gefolgt von einer, na nennen wir es mal Seriennummer. Also nützt es auch nix mal über den WLAN Namen jemanden ausfindig zu machen und zu fragen. Klar an die tüten klopfen könnte man.... aber irgendwie ist das nicht meine Art.

Also was machen? Ganz einfach, Handfunke! Äh ja, oder so ähnlich.
Gut also genervt wie ich momentan bin durchwühle ich die üblichen verdächtigen hier in Sachen mobile Kommunikation (Vodafon, T-Mobile, 3, Orange, Virgin, O2. Und werde auch schnell fündig. Da bietet 3 doch wirklich nen Datenpaket an für Prepaid (oder wie man hier sagt “Pay and Go“). 50 Pfund für nen USB Stick und dann 10, 15 oder 25 Pfund für ein gegebenes Datenvolumina pro 30 Tage.

Also nix wie hin. Wie bei meinen letzten SIM-Karten Erlebnissen auch hier wieder Geld auf den Tisch und fertig. Verdammt ham die hier nicht Probleme mit Terrorismus? Wieso bekomme ich hier alles um ins Internet zu kommen völlig anonym und der arme Provider muß die daten immer noch für ein jahr speichern? Das macht doch kein sinn.

Erst recht nicht wenn ich das mit good old Germany vergleiche. Da muß man sich für das Handy ausweisen und für die SIM-Karte auch. Gut ich hab es schon länger nicht gemacht aber damals war es so. Und nicht nur das... geht mal in Deutschland in nen Handy Shop und sagt ihr möchtet nen 30 Tages Prepaid Angebot für den Preis. Da wird man getrost ausgelacht.
Wenn ich mir die Angebote hier so anschaue... Da kauft man sich ne Spielkonsole oder nen Laptop und bekommt quasi kostenlos nen Handyvertrag dazu. Die hiesigen inclusive Minuten und SMS sind für mich mehr als ausreichend.

Naja mal schauen wie das weitergeht.

Camden oder WTF?

Also heute stand auf dem Spielplan das wir nach Camden Town wollten. Also gut, das was Otto Normal London Tourist unter Camden Town versteht. Es nervt mich ja auch nen bissel, aber hey... der geneigte Leser dieses Blogs möge es mir verzeihen.

Nun gut, wir also nach Camden Town und wie ich erwartet hatte wurde es eine seeehr langsame Besichtigung. Klar jeder der die Einkaufsmeile nicht kennt möchte jeden Laden gaaaaanz genau unter die Lupe nehmen. Als wir dann aber bei meinem Kleinen Saftstand angekommen waren und ich drauf aufmerksam machte das wir nichtmal nen Drittel bislang gesehen haben... tja dann war es etwas anders.
Da im Moment strahlend Blauer Himmel die Haut verbrennen lässt, Touristen Saison ist (gut wann ist sie hier nicht?) und zu allem Überfluss auch noch Wochenende, drängte sich hier einiges. Auch auf dem Locks wo nun wieder die Ganzen Fressbuden und andere Geschäfte aufgebaut sind.
Ich weiß warum ich diese Ecken meide am Wochenende. Allerdings entgehe ich so dem Rinder Steak was ehrlich gesagt eine kleine Schande ist.
Nun wie auch immer zum Abschluss sind wir dann zu meinem Standard Pizza Stand gegangen. Man merke Montags und Täglich ab 18 Uhr hat er geschlossen. Leider :-/

Was mir allerdings nen bissel übel aufgestoßen ist. Fairy Goth Mother ist am umziehen! Wo bekomme ich also zukünftig meine Tickets her?
Umzug

Die letzten Einkäufe

Vergangene Nacht waren wir auf dem Inferno. Wir haben zwar nicht die ganze Veranstaltung dort verbracht, aber es war doch ne schöne Überraschung.
Ich hab ja befürchtet das die Party nicht so ganz das richtige für meinem Besuch ist. Naja von den Leuten her schon aber nicht von der Musik. Aber sowohl mein werter besuch war positiv überrascht (“Ich dachte das wäre so eine reine gothic Veranstaltung“) als auch ich. Das Grinsen wollte den Abend nicht aus dem Gesicht weichen. Nun gut bis auf die Heimfahrt, die ist für ungeübte wohl doch nen bissel zu lange.

Wie auch immer, die letzten paar Pfund müssen auch noch ausgegeben werden und einige Geschenke wollen auch noch hier. Und wo macht man das am besten? Jupp mitten in London.

Also zunächst ging es direkt nach Camden Town wo bei Cyberdog noch mal nen paar Oberteile eingekauft werden mussten. Nachdem wir festgestellt haben das die üblichen Touristen Preisaufschläge für andere Sachen Fällig wurden. So wurde ein typisches "... war in London und alles was ich bekommen habe war dieses T-Shirt" statt für die 4,99 Pfund (Preis unter der Woche) für sagenhafte 10 Pfund (Touristenpreise) “angeboten“.

Gut den rest der Kohle haben wir dann im West End ausgegeben. Oxford Street, Carnaby Street und Regent Street mussten ja auch noch mal besucht werden. Einhellige Meinung: "Verdammt voll mit Touris!“

Camden, wieder mal

Natürlich darf bei einer Besucherführung auch nicht der übliche Besuch in Camden Town fehlen. Also ab hoch und einen sonnigen Tag in Camden.... ja ich weiß es ist nur die Camden High Street und die direkt anliegenden Märkte... und eigentlich ist es ja auch noch nichtmal die Camden High Street. Aber wir wissen ja alle wovon wir reden, oder?

Also hin da und Spass haben. Ich hab ja nicht ohne Grund da gut nen Jahr, im Schnitt, jede Woche mindestens einen Tag verbracht.
besuchaufbrücke
Wie immer ist beim Britischen Wetter nur auf eins verlass, man hat immer das Falsche an.

Inzwischen ist die Baustelle zum Bau des neuen Gebäudes im Stables Maket ein allgemeiner Störenfried. Nicht nur das sie zu einem nicht zu knappen Einkommensausfall bei den umliegenden Geschäften sorgt. Nein so hat mir nun meine eine Stimme meiner Lieblings Fressbude mitgeteilt das sie um 5 Uhr schließen müssen, sowie am Montag und Dienstag. Ich habe so das Gefühl das es nicht besser wird.
baustelle
Zu allem Überfluss sind die Tauben vor Ort nun auch nicht mehr permanenten Stress ausgesetzt und werden immer Aufmüpfiger. Klar sie haben auch immer weniger Essensangebot.







Windenergie

So wer mal wieder shoppen gehen will und dabei mit seinem Elektrowagen vorfährt, der kann es jetzt bei Sainsburys guten Gewissens laden gehen. Hier wurden die alten Windräder durch neue ersetzt und direkt daneben befinden sich einige Parkplätze für Elektroautos. Es handelt sich dabei übrigens um das Sainsburys in der Nähe des O2.
firedoorfiredoor

Einer dieser Tage...

Heute war mal wieder einer dieser Tage wo man sich eigentlich nur noch mal umdrehen will.
Also das ging ja nicht erst heute morgen los. Vergangene Nacht plumpste der Verschluss vom Auslass der Klimaanlage, in meinem Zimmer, nur knapp neben meinen Rechner. Gut und dann heute morgen. Nen netten Sonnen Auf-/Untergang anschauen... hey kein Problem... aber von dem verdammten Teil morgens erstmal volle Breitseite in die Schnute zu bekommen... ne das ist ne andere Liga. Mal ganz davon abgesehen das mein komplettes Bett ausgeleuchtet ist und das Zimmer gefühlte 35 Grad hatte.
In der Schule dann der übliche Labor Albtraum. Source Code abschreiben. Warum bekommen wir die Dateien nicht fertig? Stumpf von Papier auf den Rechner abschreiben mach so dermaßen keinen Sinn... naja die wissen schon was sie machen... obwohl... sind ja Britische Regelungen.
Also gut nach Beendigung der sinnfreien Beschäftigung, ab nach Camden. Ich will nen Crêpe!
Dumm nur unser Crêpe Dealer ist nicht da... also auch kein Kaffee für den Koffein Junkie. Der hat heute erst einen Kaffee intus und das auch erst nach dem Labor.
Zu mindestens ist unsere kleine O-Saft Asiatin da. Also das übliche, natürlich an der Schlange Touristen vorbei.... man kennt sich ja :-) Sie weiß aber auch nicht wo er ist.
Also ab zum eigentlichen Zwecke des Besuches. Ich will mein Torture Garden Ticket... Verdammt Montags Ruhetag!
Naja bleibt noch die Pizza die den Tag retten könnte. OK in der Theorie, den er ist heute natürlich auch nicht da.

Wie ich solche Tage leiden kann *grummel*

Der ein oder andere Blick ging natürlich auch auf die Ruinen vom Feuer. Immer noch kann man den Geruch von Verbrannten Holz riechen. Einige Absperrungen sind inzwischen entfernt so das man etwas besser reinschauen kann. Es ist immer noch ein trauriger Anblick.

Ordentliches Essen? Ja gelegentlich

Tja da wird dauernd gesagt das man in UK kein ordentliches Esen bekommt. Ich denke mal eher es ist eine frage was man aus den Zutaten so macht.
Mir hat es jedenfalls geschmeckt :-)
Fleisch!

Adios Beckstown

hmm es ist mal wieder typisch. In Deutschland regt man sich über die Unfähigkeit der Deutschen auf und wie schön alles in UK ist und kaum ist man wieder in London geht das ganze andersrum weiter.
Mit der Billig Fluggesellschaft meines..... naja geht halt nicht anders..... sollte es eigentlich entspannt rüber gehen. Soweit ja nun auch kein Problem, sieht man mal von der Tatsache ab das in dem Wartebereich für London Flieger die sitzgelegenheiten drastisch reduziert worden sind. Im Flieger dann das erwartete Chaos.
Mal als Tipp an Eltern von Kindern: Kinder unter 18 Jahren sind in der letzten und ersten Reihe, sowie in den Reihen an den Notausgängen auf den Flächen nicht erlaubt! Ebenso darf dort kein Gepäck abgestellt werden!
Warum beides immer wieder versucht wird verstehe ich nicht, aber egal ist ja nicht mein Problem, stört nur nen bissel beim Boarding.
Gut also das erste Fluchen wegen den Sitzen im Warteraum vergessen und nen kleines Nickerchen später Hetze ich durch den Flughafen. Keine 20 Minuten vom Aussteigen zum Sitzplatz im Bus. Kein Plan wie aber es hat geklappt. Gut auch hier gab es wieder nen bissel was zum grummeln aber was soll's. Im Terminal war keiner vom gesuchten Bus Unternehmen, aber inzwischen weiß man ja das unten direkt bei den Bussen auch noch nen Platz ist wo man Tickets kaufen kann.
Also gleich rein in den Bus und dann fuhr er auch gleich los, die ganzen anderen nervigen Touristen abgeschüttelt und wieder ein entspanntes Nickerchen eingelegt.
Gut an Victoria angekommen (Liverpool Station ist ja noch nen paar Tage geschlossen) gleich erstmal in Supermarkt und was zum Futtern einkaufen, der Kühlschrank ist ja schließlich leer. Nen paar Schritte weiter stellte sich dann auch raus das es noch Sushi gibt. Wunderbar!
Also mit Gepäck und 2 dicken weiteren Tüten zur Tube und dort "Sorry no Victoria line from this station." Hmm toll. Also wieder erstmal aufregen bis realisiert wird "Hey ich wollte doch eh nicht damit fahren."
Zuhause angekommen (immer dran denken das ist ne ordentliche reise nach hier draußen) dann das erwartete Debakel. Der Lift ist immer noch außer Betrieb. Also geht es zufuß nach oben. *grummel*
Jaja in Deutschland wäre alles besser. Der Lift repariert, die Sache mit der Tube ordentlich ausgeschildert und einige Kleinigkeiten mehr..... Obwohl..... die bekommen es ja nichtmal hin genügend Stühle aufzustellen.

Street closed

Streat closed
So heute war die Innenstadt dicht, also um korrekt zu sein die Oxfordstreet, Regent St. und New Bond Street. Es wurde ein Autofreier-Tag ausgerufen um den Leuten das shopen zu ermöglichen.
Warum ist sie geschlossen
Neben den ganzen Leuten waren auch einige Künstler da und haben (nicht nur am Boden) die Leute unterhalten.
Künstler
Nicht zu sehen ist allerdings die ganzen Leute die mit den Schildern rumliefen und "Free hugs" verteilt haben. Vermutlich wieder mal einer dieser vielen Flashmobs (Wikipedia).
Gemälde
Beleuchtung 1Beleuchtung 2
Auch die Straßen waren ansehnlich geschmückt.
Santa Claus nebenjob
Naja und was Santa macht während er nicht Geschenke verteilt, weiß ich jetzt auch.

Camden Town heute

Vintage EckeFutterbuden
Wie man auf en Bildern sehen kann sind die Himmelhunde wirklich dabei den Stables Market umzubauen. Naja mal schauen was draus wird.
Unser Pizza Dealer meinte jedenfalls das sein Umsatz deutlichste eingebrochen ist und heute der erste Tag war wo es mal wieder so richtig gut lief.

Tunnel Verschönerung

Tja da such ich nun eigentlich nen Tesco und find ihn natürlich nicht. Stattdessen find ich diese kleine niedliche Bastelei in der nähe der Vauxhall Station.
Vögel im Tunnel
Ja, ist nen gleines Suchspiel :-p

Veränderungen in Camden

Ich hab ja nix gegen Veränderungen, aber müssen die immer bei Sachen sein mit denen alle zufrieden sind?
Da war ich nun letzten Monat (am 15.) in Camden Town und wollte mich umschauen und muß feststellen die Himmelhunde haben angefangen den Stables Market umzubauen. Tatsächlich wollen die dort diesen Glaspalast aufbauen wo bislang die netten kleinen Second Hand Shops waren... unteranderem auch ne nette kleine Sitzecke etwas ab vom üblichen Touristenstrom.
Altes wird abgerissenDie Zukunft
Also auf wiedersehen nette Futterbuden, Second Hand Läden und willkommen einheitliche Verkaufsflächen!

Essen und Trinken

Na das ist doch toll. Da will ich eigentlich einen Laden suchen und was finde ich? Nen anderen. Auch nicht schlimm, ich hab nen Asia Store bei mir um die ecke gesucht und nen anderen Asia Store gefunden. Ich dachte eigentlich das da nen Restaurant wäre, aber beim genaueren betrachten sah es eher aus wie ein Großhandel.... noch genauer betrachtet einfach nen Supermarkt.
Verblüffend was es alles gibt. Zum Beispiel 800g Ente und dazu 100 Pancakes für schlappe 10,30GBP. Dazu müsste man jetzt noch nen bissel Pflaumensoße und Frühlingszwiebeln kaufen und fertig ist die Pekingente. Zum Vergleich die gleiche als Fertigessen wären 7 Portionen zu je 3 Pfund. Wir sehen also selbst kochen ist günstiger!

Also bitte nicht wundern wenn ich mich schon wieder darüber beschwere das ich schon wieder Pekingente essen muß, ich versuche halt möglichst günstig zu leben ;-)

Besuch von Freunden

Eigentlich ist es eine Gemeinheit oder zu mindestens masochistisch von mir.

Da sind wir nun nen ganzer Haufen von Bremern hier in London und die meisten sind im McLaren untergekommen. Gut einer ist auch im Dante (da kann man nur sagen selber schuld), aber was soll's?

Gut und heute ham wir es endlich mal geschafft ganze zwei von ihnen zu uns nach hause zu schleifen. Ok natürlich nicht den direkten Weg per Tube und dann per Bus. Nein die wollten natürlich das ganze Programm und per Bus. "Das kann aber 2 Stunden dauern!" meine Warnung verhallte und es sind nur 1:30 geworden.
Kurz vor unserer Haltestelle dann der Spruch "Hm da oben würde ich gerne Wohnen.", tja Chef dann komm mal mit hoch. *grins*

Es macht halt schon nen Unterschied ob man nun im McLaren im 4. Stock (b.z.w. 2.) wohnt oder direkt an der Themse im 12. Stock. Gut wir sind hier zwar am Mors der Welt, aber es hätte uns weis Gott schlimmer treffen können.
Die Augen wurden größer als dann neben der Aussicht (geil genug) auch noch die Zimmer gezeigt wurden... Ja ein King Size Bett mit relativ weicher Matratze ist halt schon deutlich angenehmer als die Betten im McLaren.

Zugegeben wenn ich nicht die klare Aussage vom Accommodation Office bekommen hätte das ich ins Dante müsste als MSc Student, ich wäre wohl wieder ins McLaren gegangen und hätte mir reichlich viel Ärger erspart.

Anyhow, alleine für die Blicke der beiden.... Sorry Leute das war es wert :-)

Nachdem dann der Schock vorüber war, zu mindestens im gröbsten, sind wir dann auch mal zum einkaufen gefahren. Nur um zu sehen das da die Blicke nochmal etwas unglaubwürdiger wurden.

Ja man kann in London günstig einkaufen, deutlich günstiger als bei Tesco! und die Qualität ist teilweise nicht nur gleich sondern besser!

Nette (und auch leicht neidische) Grüsse ins McLaren und Dante.... Leute tröstet euch ihr habt die bessere Anbindung in die Stadt!

Ersten Tage in London

Hm ok also wie gesagt ich hab kaum Zeit in Bremen verbracht und nun bin ich wieder hier... Auf zum 2. Teil meines London Studiums. Die ham mich ja zum Glück angenommen.... Na ob das Glück ist wird sich ja noch zeigen, aber immerhin hab ich hier das Gefühl das es etwas strukturierter ist als in Bremen.
Mehr dazu aber in einem Späteren Posting.

Nun bevor es aber soweit war durfte ich ja noch etwas Zeit in der neuen Butze verbringen. Schönes ding. Direkt an der Themse gelegen, 12. Stock (davor gruselte es mich schon etwas) und eine super Aussicht.
Nur die Anbindung ist nen bissel dürftig. Die Tube fährt erst ab North Greenwich also heißt es von hier erstmal mit nem Bus wech. Ist vermutlich auch besser so schließlich wären wir hier in Zone 4! Nein von hier aus kann man nicht die Tower Bridge sehen, aber den City Airport, Die Themse Barrier, die Docklands und The O2.

Da die Butze auch schon fertig möbliert war, brauchten wir also auch keine Möbel kaufen... was meineserachtens den preis auch rechtfertigt. rund 50% mehr als im McLaren, pro Nase. Dazu muß man wissen das die Preise hier in London pro Woche in etwa den entsprechen was man in Bremen pro Monat zahlen darf für eine entsprechende WG Butze.

Genug erstmal über die Wohnung. Der Stadtteil... naja man kann hier Wohnen, allerdings ist es doch schon traurig zu sehen was hier mit einigen Häusern so sache ist. Anstatt sie abzureissen, bleiben sie einfach als ausgebrannte Ruinen stehen. Um mal ein Beispiel zu nennen.
Dafür haben wir hier aber auch eine Einkaufs Meile.... hm gut ob es ne Meile ist lass ich mal dahin gestellt, jedoch gibt es dort reichhaltige Geschäfte. Was uns aber nicht davon abhält doch lieber Richtung "Millenium Village" zu fahren und dort einkaufen zu gehen. Sorry aber Sainsburys, Asda und Lidl sind einfach größer als die jeweiligen märkte hier zudem müssen wir auch nicht soweit schleppen. Die Haltestellen sind jeweils fast vor den Türen.

Gut aber den Anfangsbedarf ham wir erstmal hier im Viertel eingekauft. Man will sich ja auch kein vorschnelles Urteil bilden und erstmal Rausfinden was man hier um die Ecke hat, hätte ja sein können das was interessantes dabei ist. Das vermeintliche Kino stellte sich so zum Beispiel als Kirche b.z.w. Spielhalle heraus.

Torture Garden ticket

Sodele nun ist das auch erledigt. Ich habe mein Ticket für den Summer Ball vom Torture Garden.
Camden Town war dafür mal wieder meine Anlaufstelle. Hin zu FairyGothMother und 20 Pfund leichter nach der Übergabe der Eintrittskarte. Es ist schon lustig wenn man in den Laden geht. Ich frag mich wie es ist wenn man tatsächlich was von ihnen kaufen will und nicht nur etwas das sie im Auftrag verkaufen.
Nen kleiner Bonus war ja noch beim raus gehen.... "This man just now.... wasn't he cute?"

Portobello Market

Ein Samstag wie man ihn kennt. Die Touristen trampeln ein die Füße platt und man steckt mitten im Getümmel.
Der Kontinent kocht
Egal auf zum Portobello Market, einer von vielen "Flohmärkten" in London. Wenn man aber mit dem Begriff des Flohmarktes nur einen Typischen Bremer Second-Hand Flohmarkt versteht... dann ist man hier genau so falsch wie an jeden anderen Londoner Flohmarkt.
Üblich ist das alles was irgendwie nur ansatzweise historisch aussehen könnte als antik ausgezeichnet wird. Als Ergebnis bekommt man viel überteuerten Ramsch. Allerdings gibt es schon den ein oder anderen Laden der die Bezeichnung Antik schon zurecht trägt.
Auch interessant sind die vielen Örtchen wo man was nettes zu schnabulieren finden kann. Mein persönlicher Favorit ist "The hummingbird bakery". Umbedingt mal denn Zitronenkuchen versuchen. Der Kuchen ist schlicht wie man ihn kennt, aber schmeckt supper und ist nicht ansatzweise vergleichbar mit den sonstigen Londoner Kochkünsten.

Verflixtes Camden Town

*Grummel* Typisch! Gestern in Camden Town shoppen, also ich kann ja damit leben dass die Hosen hier eine Einheitslänge haben. Das ist ja wirklich OK. Dann braucht man zu mindestens nicht drauf zu schauen ob die ein zu lang oder zu kurz ist.
Aber das die Hosen hier nur in 26, 28, 30, 32 und mit Glück mal in 34 und 36 zu bekommen sind, in ganz seltenen fällen mal in 38.
Na toll, da nützt es auch nix das die hier eine Riesen Kollektion an Cargo Hosen haben.
Das ich mal Hemden in XS und nicht XL haben will rundet dann nur den Eindruck ab.
Egal, geshopt wird da wieder!